Bonsoir de Paris!

Ich liebe meinen Job. Und ich liebe Schlösser.
Und ich liebe es, selbst zu erfahren und zu erleben, was ich so oft in meinen Coachings inhaltlich referiere – die eigene Komfortzone zu verlassen.
Heute habe ich das erste Mal einen kompletten Workshop-Tag auf französisch gehalten – davor lange gezittert, ob das gut geht…
Für die mittlere Management-Ebene von Daiichi Sankyo Co., Ltd.
Und das fühlt sich nun zum Ausklang des Tages ganz wunderbar an.
Und ja, ich bin durchaus ein wenig stolz auf mich.
Es einfach zu machen, zu wagen, eröffnet die Chance, zusätzliches Selbstvertrauen zu gewinnen, weil man im Prinzip auch an seinem eigenen Wachstum gearbeitet hat.

Ein großes und herzliches »Merci« geht gleichzeitig an Sylvie Guye, die mich den ganzen Tag über bestens unterstützt hat.

Nach einem kurzen Snack und vor dem Dinner noch eine ganz spannende und bewegende Themenrunde der General Manager am Kamin: Kulturunterschiede und wie Leadership ganz aktiv dazu beiträgt, diese zu überwinden und zu gemeinsamer Stärke zusammenzuführen.
Mit sehr konkreten Tipps für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In entspannter und damit kreativer Atmosphäre.

In diesem Sinne: Guten Appetit und einen wundervollen Abend aus Paris,

Eure und Ihre Marion Bourgeois